Active Sourcing Definition

Definition und Funktion

Das Active Sourcing ist ein Instrument zur Personalgewinnung, bei dem das Unternehmen bzw. der Sourcer direkt Kontakt zu potenziellen Kandidaten*innen aufnimmt und diesen dann ein interessantes Stellenangebot vorschlägt. Selbst wenn das Stellenangebot nicht passt, können der Kandidaten*innen zu einem späteren Zeitpunkt auch bei anderen Vakanzen angesprochen werden.

Die Kontaktdaten werden entweder in den entsprechenden Portalen gespeichert oder in einem Talentpool hinterlegt.

Ein Active Sourcer spricht aktive und passive Talente im “Netz” an. Die Identifizierung der Kandidaten erfolgt meistens in Karrierenetz-Plattformen wie Xing oder LinkedIn oder allgemein gesprochen im gesamten Internet.

Man kann sich dabei sogenannter People Aggregatoren – sprich Personensuchmaschinen – bedienen. Diese Suchmaschinen führen Profildaten zusammen und verschaffen ein Gesamtbild zum Kandidaten.

Kandidaten Indentifikation

Ablauf einer Kandidatensuche

  1. Longlist – Vorselektion: Grobe Übersicht
  2. Shortlist – Filter: Anforderungen
  3. Vorauswahl – Feinselektion: Engere Auswahl
  4. Erstinterview – Passen die Anforderungen
  5. Talentpool – Datenhinterlegung
  6. Kandidat – Präsentation, Vorstellungsgespräch & Einstellung
Active Sourcing Suchprozess Grafik

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: