Employer Branding

Was ist eigentlich Employer Branding? Der Begriff Employer Branding ist erstmalig bereits 1996 im Journal of Brand Management durch den Fachbeitrag „The Employer Brand“ von Tim Ambler und Simon Barrow ins Leben gerufen worden. Es hat dann jedoch weitere 10 Jahre gedauert, bis dieses Thema in der Arbeitgeber-Praxis angekommen ist.

Eine gängige und in wissenschaftlichen Arbeiten häufig zitierte Definition lautet: Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung und Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber.

Aufbau einer Arbeitgebermarke

Wenn wir von Employer Branding oder Corporate Branding sprechen, meinen wir die Arbeitgebermarke bzw. Unternehmensmarke. Wie ist das Unternehmen in seiner Gesamtheit nach Außen positioniert und wie wird das Unternehmen von seinen Mitarbeitern sowie potenziellen Mitarbeitern wahrgenommen?

Unternehmen nutzen verschiedene unternehmerische Marketingmaßnahmen zum Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke. Aber, warum macht man das? Wir befinden uns heute in einer Zeit, wo Fach- und Führungskräfte im Arbeitsmarkt fehlen. Jedes Unternehmen muss, um in der Zukunft überlebensfähig zu bleiben, gute und qualifizierte Mitarbeiter rekrutieren.

War for Talents

Im sogenannten „War for Talents“ kämpfen viele Unternehmen um die besten Mitarbeiter im Arbeitsmarkt. Der Wettbewerb ist groß, daher möchte man sich als attraktiver Arbeitgeber nach Außen darstellen, um die richtigen Talente anzulocken.

Ist ein Arbeitgeber im Vergleich zur Konkurrenz interessanter bzw. attraktiver, steuern automatisch mehr Nachwuchskräfte das Unternehmen an und somit hat der Arbeitgeber die richtigen Employer Branding Maßnahmen getroffen.

Im besten Fall weiß der potenzielle Mitarbeiter, was ihn später im Unternehmen erwartet. Er assoziiert sofort mit der Arbeitgebermarke ein positives Image.

 

Employer Branding Prozess in 3 Phasen
Immer dran bleiben

Leider ist es nicht immer so einfach, als Arbeitgebermarke konsistent attraktiv zu bleiben. Unternehmen müssen ständig an den Fronten kämpfen und immer wieder neue Ideen entwickeln, um nicht vom Wettbewerb verdrängt zu werden.

Weitere Artikel

Informieren Sie sich bei uns zum Thema: Employer Branding – mehr erfahren

Quelle

u. a. Praxishandbuch Employer Branding von W.R. Kriegler