Interim Management

Definition und Merkmale: Interim Manager (Interim: inzwischen, vorübergehend) auch Management auf Zeit genannt. In der Regel arbeiten Selbständige über einen bestimmten Zeitraum (z. B. 3 bis 18 Monate) in einem Unternehmen. Interim Manager arbeiten in einer Führungsposition der ersten (übernehmen Führung und Verantwortung für Mitarbeiter) und zweiten Ebene (Budgets).

Interim Manager werden in verschiedenen Gebieten eingesetzt, wenn nicht genügend fachspezifische Mitarbeiter in diesem Bereich tätig sind. Meistens werden die Manager für spezifische Projekte oder für das Lösen von Unternehmensproblemen eingesetzt.

Sie sind Experten mit langjähriger Berufserfahrung, die schon Erfahrungen mit Führung von Personal mitbringen.

Eigenschaften von Interim Management

  • hohe Reisebereitschaft
  • schnelle Auffassungsgabe
  • kommunikationsstark
  • sind sehr flexibel
  • definieren Aufgaben und setzen Ziele
  • können Unternehmen reorganisieren

Ein Interim Manager ist ein Freiberufler und arbeitet meistens ohne Provider/Agentur.

Interim Management auf Zeit: De Manager sind in allen Bereichen des Managements einsetzbar, egal ob als Abteilungsleiter, Produktionsleiter oder im Finance-Bereich als Leiter Personal, Controller oder im Einkauf. In den meisten Unternehmen werden sie als General Manager, Geschäftsführer oder Vorstand bei Change-Management-Prozessen eingestellt.

Nachdem die Problemstellung gelöst wurde, verlässt der Interim-Manager wieder das Unternehmen und wendet sich neuen Aufgaben zu.

Interim Manager haben immer ein Ziel vor Augen und sind offen für neue Herausforderungen, Entwicklungen und Erfahrungen.

Weitere Artikel 

  • Mit Personalmarketing eine erfolgreiche Arbeitgebermarke schaffen – mehr erfahren
  • Informieren Sie sich zum Thema: Arbeitgeberfragen in Bewerbungsgesprächen – mehr erfahren
  • Outplacement, ein Arbeitgeberangebot bei einer Kündigungmehr erfahren