Recruiter: Definition, Aufgaben und Voraussetzungen

Was macht ein Recruiter

Der Recruiter oder auf neudeutsch auch Rekruter genannt, beschäftigt sich hauptsächlich mit der Personalbeschaffung. Der Recruiter ist für die qualitative als auch quantitative Personalsuche in einem oder für ein Unternehmen verantwortlich. Er kennt den Arbeitsmarkt und die Personalanforderungen.

Wo arbeitet ein Recruiter

Ein Recruiter ist meistens in einem größeren Unternehmen direkt angestellt und in der Regel in der Personalabteilung angesiedelt.

Alternativ arbeitet er für einen Personaldienstleister oder ist Freiberufler. In beiden Fällen kann er gleichzeitig für mehrere Unternehmen tätig werden und die passenden Kandidaten im Arbeitsmarkt suchen und später in den Unternehmen platzieren.

Allgemeine Anforderungen

Ein Recruiter übernimmt die gesamte Organisation rund um die Stellenausschreibung. Er erstellt und formuliert das Jobprofil bis hin zum Inserat. Darüber hinaus weiß er, wo und in welchem Jobportal das richtige (passende) Personal auffindbar ist.

Ein Recruiter kennt sich bestens mit den Medien (Soziale Medien, Jobportale oder auch Jobbörsen) aus und hat ein gutes Netzwerk zu Unternehmen als auch zu Kandidaten.

Oft ist der Recruiter die erste Kontaktperson zum Kandidaten, nachdem ein neuer Job veröffentlicht wurde.

Sie suchen Personal

Newsletter registrieren

Auf Jobsuche?

Schauen Sie bei uns vorbei.

    Welche Aufgaben können Recruiter übernehmen

    • Stellenprofile erstellen und formulieren d. h. die Anforderungen und Qualifikationen zu einer Stelle definieren.
    • Das Inserat vorbereiten und im Netz bzw. in den Medien platzieren
    • Bewerbervorauswahl treffen
    • Telefoninterviews und Bewerbungsgespräche führen
    • Jobmessen besuchen
    • Active Sourcing (nach Talenten in den sozialen Netzwerken suchen)
    • Talentpool aufbauen
    • Unterstützung beim Personalmarketing (Employer Branding)
    • Einstellungsprozess abschließen (Onboarding)
    Recruiter Prozess

    Welche Fähigkeiten sollten Recruiter mitbringen

    Als Recruiter braucht man ein breites Wissen zu verschiedenen Suchmethoden und -techniken. Des Weiteren benötigen Sie die Fähigkeit, auf fremde Menschen zuzugehen und mit ihnen schnell in Kontakt zu treten.

    Ein Recruiter sollte flexibel und schnell auf neue Jobanforderungen bzw. Ausschreibungen reagieren. Üblicherweise wird jedes Stellenangebot individuell verfasst (außer es muss eine Position mehrmals besetzt werden), sodass er nebenher auch noch gut und präzise formulieren kann.

    Welche Ausbildung hat ein Recruiter

    Die Anforderungen an den Beruf „Recruiter“, sind aufgrund des Fachkräftemangels, erst in den letzten Jahren entstanden. Es handelt sich also um einen relativ neuen Beruf, vor diesem Hintergrund gibt noch keine spezielle Ausbildung.

    Eine Ausbildung als Personaldienstleistungskaufmann bildet hier eine gute Grundbasis. Alternativ bietet sich auch ein Studium der Wirtschaftswissenschaften mit Fachrichtung Personalmanagement an. Ein Psychologie- oder Soziologiestudium würde auch passen, um den Anforderungen gerecht zu werden.

    Persönliche Skills eines Recruiters

    Weiterhin sollten Recruiter einfühlsam, empathisch und kommunikativ sein sowie gute Menschenkenntnisse mitbringen. Sie haben tagtäglich mit verschiedenen Charakteren zu tun, daher muss man tolerant, freundlich und aufgeschlossen sein und mit Ablehnungen souverän umgehen können.

    In der heutigen Zeit sollte ein Recruiter über sehr gute Kenntnisse in den Sozialen Medien verfügen und muss bereit sein, in Teams zu arbeiten.

    Was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Recruiter und Personalvermittler

    Ein Recruiter und Personalvermittler haben im Grunde genommen die gleichen Aufgaben. Der Recruiter ist in der Regel kein eigenständiger Dienstleister, sondern eher direkt im Unternehmen in der HR-Abteilung angestellt. Er übernimmt den kompletten Recruiting-Prozess. Dennoch bezeichnen Personaldienstleister ihre Personalvermittler auch Recriuter.

    Kurzfassung was machen Recruiter

    • Sie matchen offene Stellen mit einem perfekten Kandidaten
    • Sie formulierten Stellenanzeigen
    • Sie führen Telefoninterviews und Vorstellungsgespräche
    • Betreiben ggfls. Active Sourcing (Direktsuche) in den sozialen Netzwerken
    • Besuchen Jobmessen persönlich als auch virtuell
    • Sind Ansprechpartner für Unternehmen und Kandidaten

    Diesen Artikel hat geschrieben:

    Sibylle Frankenheim

    Unsere Fachkompetenzen: Finance √ Law √ Office Management √

    Folge uns auf facebook und Instagram